Business IT Alignement

Was in Projekten der Business Analyst ist (Schnittstelle Fachbereich/Kunde zum technischen Projektteam) war in Unternehmen früher z.B. der „EDV Koordinator“. Eine Person die sich zu Anfängen der PC-Ära, um eine Einführung von IT-Systemen und der Lösung von technischen Problemen in den Fachabteilungen kümmerte.

Business IT Alignement basiert darauf, dass es eine Vertrauensperson gibt, welche bereichsübergreifend agiert. Eine Möglichkeit ist es z.B. in der IT Abteilung „key accountants“ für dezidierte Fachbereiche vorzusehen. Aufgabe dieser Personen ist:

  • Durch ihre Präsenz und Aktivitäten für gegenseitiges Vertrauen, Verständnis und Respekt sorgen
  • Mittels gemeinsamer Dokumentation (Geschäftsprozesse, Datenmodelle, Fachkonzepte, etc.), gegenseitiger Schulungen, oder auch Job-Rotationen die Wissensbasis auf beiden Seiten zu erweitern
  • gute Beziehung zu externen IT-Dienstleistern zu halten
  • gemeinsam ein verbindliches Governance-Modell (hinsichtlich Planungs- und Steuerungsprozessen, Governance-Gremien etc.) in der Organisation verankern
  • Bei allen Aufgaben und Problemstellungen inhaltlich, oder als Vermittler bei der Lösungssuche engagiert sein.

Dadurch bekommt man einen akzeptierten Sparringpartner für Fachbereiche und IT, der die handelnden Personen, aber auch involvierte IT Systeme und fachliche Anforderungen gut kennt. Dieser ist dann durch seine erworbenen Erfahrungen eine sachkundige Bewertungsinstanz und erkennt als solche mögliche Probleme bereits frühzeitig und kann für alle Beteiligten passende Lösungen mitgestalten. Weiters können Standardisierungs- und Optimierungsansprüche des Unternehmens auf diese Weise mit spezifischen Anforderungen der Fachbereiche abgestimmt werden.

Wird die Rollen intern besetzt hat man den Vorteil einer hohen Präsenz und die starke Einbindung ins Unternehmen. Nachteilig kann sich auswirken, dass ein „interner“ als parteiisch gesehen werden kann. Bei komplexen Konstellationen kann ein „externer“ Koordinator vertrauensbildend wirken, weil externe eher nicht als parteiisch, oder konkurrierend gesehen werden.

Jedenfalls sollte diese Rollen bewußt in jedem Unternehmen besetzt sein, weil aus einem guten IT Business Aignemt Vorteile nach allen Seiten entstehen.

Comments are closed.